Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Hausärztliche Versorgung von Menschen mit Adipositas permagna

- die Sicht der Praxisteams

 

Liebe Medizinische Fachangestellte, Hausärztinnen und Hausärzte,

 

danke, dass Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben lassen!

Als Teil eines hausärztlichen Praxisteams nehmen Sie eine Schlüsselrolle in der medizinischen Versorgung von Menschen mit extremen Übergewicht ein.

Daher freuen wir uns, mit Ihrer Unterstützung strukturelle Herausforderungen und persönliche Erfahrungen in der Versorgung dieser vulnerablen Patientengruppe zu erfassen und dadurch praxisgerechte Verbesserungen anregen zu können.

Es handelt sich um eine anonyme Umfrage.

 

Noch ein Hinweis:

Der Fragebogen bezieht sich nur auf Patientinnen und Patienten mit Adipositas 3. Grades, also einem Body-Mass-Index (BMI) 40.

Beispiele für Menschen mit einem BMI ≥ 40:

- Ein Mann mit einer Größe von 185 cm und einem Gewicht über 137 kg.

- Eine Frau mit einer Größe von 165 cm und einem Gewicht über 110 kg.

Im Folgenden werden wir von "Adipositas permagna" sprechen.

 

 

 

 

Nach kurzen Hinweisen zur Teilnahme und der Datenschutzinformation geht`s los!

Hinweise zur Teilnahme:

Wenn Sie im Vorfeld nicht auf eine Mehrfachnennung hingewiesen werden, ist immer nur eine Antwort (Kästchen) pro Frage auszuwählen. Fragen bzw. Aussagen, die mit einem Sternchen versehen sind, sind Pflichtfragen, um fortzufahren zu können. Über das Feld „Weiter“ (unten rechts) geht es zur nächsten Frage. Über "Zurück" (unten links) können Sie zur vorherigen Frage zurückkehren. Sie können Ihre Angaben jederzeit unter "Später fortsetzen" (oben rechts) speichern und die Beantwortung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangscode benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Tabelle aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangscodes mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Datenschutzinformation nach Art. 13 DSGVO:

Diese Online-Umfrage der UW/H wird als Forschungsarbeit beim "Lehrstuhl für Allgemeinmedizin II und Patientenorientierung in der Primärversorgung" durchgeführt. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei Prof. Dr. med. Achim Mortsiefer. Konkrete Ansprechpartnerin ist: Dr. rer. medic. Christine Kersting, Alfred-Herrhausen-Straße 50, 58448 Witten.

Die Verarbeitung der Umfragdaten dient ausschließlich dem Zweck der wissenschaftlichen Forschung. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung personenbezogener Daten oder eine Übermittlung an Dritte außerhalb der UW/H ist nicht vorgesehen.

Zusätzliche Hintergrunddaten verarbeitet die UW/H nach Art. 6 (1) f DSGVO im berechtigten Eigeninteresse, jedoch ausschließlich für Zwecke der Wartung ihrer Websysteme.

Weitere allgemeine Informationen zum UW/H-Datenschutz finden Sie unter https://www.uniwh.de/datenschutz/.

Dort finden Sie neben zusätzlichen Informationen zu den Betroffenenrechten auch detaillierte Angaben zu den Verbindungsdaten, die im Hintergrund gemeinsam mit den Umfragedaten an die UW/H übermittelt werden.

Den Datenschutzbeauftragten der UW/H erreichen Sie unter datenschutz@uni-wh.de .